Die besten Actionspiele 2016/2017

On 20.04.2017, in Trending Topics, by TRENDINGS

Nicht nur im Kino bist du ein Fan von wahrer Action? Dann dürften diese 20 Top Actionspiele nicht nur ein Begriff für dich sein. In „Human Revolution“ und „Deus Ex: Mankind Divided“ kannst du dich auch wie im Film fühlen.

Die Top 20 der Actionspiele

Battlefield 1“ ist nicht nur ein echter Klassiker, sondern sorgt mit seinen vier Operationen auch für Nervenkitzel pur. Doch auch das Shooter-Spiel „Rainbow Six Siege“ braucht sich keineswegs hinter „Battlefield“ zu verstecken. Und wenn wir schon von Spiele-Klassikern reden, reiht sich hier auch mühelos „Doom“, „Counterstrike“, aber auch „Call of Duty“ ein. Gerade für kurzweilige Schießereien kommt man hier wunderbar auf seine Kosten.

 

Wer sich ein wenig mit Kartenspielen auskennt, der wird über die Frage in der Überschrift, 17 und 4 oder doch lieber Blackjack?, sicherlich nur müde lächeln. Im Großen und Ganzen handelt es sich dabei nämlich um dasselbe Spiel, lediglich ein paar Regeln wurden leicht abgewandelt. Wie auch immer: 17 und 4 hat eine lange Geschichte, ist aber auch heute noch ungebrochen im Trend und so auch in jedem größeren Casino zu finden. Wir haben uns das beliebte Kartenspiel einmal genauer angeschaut.

17 und 4 ist ursprünglich ein französisches Kartenspiel, welches als Vingt et un (20 und 1) erstmals am Hofe von König Ludwig XV. erwähnt wurde. Dieses basiert auf Trente et un (30 und 1), das schön früher in den Geschichtsbüchern Erwähnung findet, wobei hier allerdings keine genaue Entstehungszeit zu finden ist.

Während dieses Einunddreißig auch heute noch u. a. als Schwimmen bekannt ist und gespielt wird, ist 17 und 4 sicherlich das populärere Kartenspiel und hat aufgrund seines Glücksspielcharakters einen besonderen Stellenwert. Die Regeln sind dabei recht simpel: Gespielt wird normalerweise mit 52 Blatt. Das Ass entspricht 11 Punkten bzw. Augen, Bube, Dame und König entsprechen jeweils 10 Augen. Die restlichen Zahlenkarten entsprechen ihrem aufgedruckten Wert. Ziel ist es nun, mit möglichst wenigen Karten maximal 21 Augen zu erzielen, wobei die 21 auf keinen Fall überschritten werden dürfen. Das beste Ergebnis sind 21 Augen mit zwei Karten, also einem Ass mit einer Bildkarte wie z. B. König oder einer Zehn.

Zum Anfang bekommen die Spieler zwei Karten verdeckt serviert. Je nach Blatt muss nun entschieden werden, ob weitere Karten gezogen werden sollen oder nicht. Wer meint, nah genug an die 21 gekommen zu sein, kann eine weitere Karte ablehnen. Wer 22 oder mehr Augen sammelt, hat direkt verloren und muss seine Karten aufdecken. Nach und nach werden so alle Spieler bedient. Wer am Ende 21 oder die höchste Zahl hat, gewinnt die Runde.

Blackjack ist dabei mehr oder weniger die Casino-Variante von 17 und 4. Gespielt wird hier mit sechs Paketen à 52 Blatt, also insgesamt 312 französischen Karten. Auch hier ist das Ziel, mit zwei oder mehr Karten näher an 21 Augen heranzukommen als der Croupier, ohne den Wert von 21 Augen zu überschreiten. Der größte Unterschied zum Vorbild ist allerdings, dass das Ass elf als auch ein Auge zählen kann. Dies darf jeder Spieler frei für sich entscheiden. Vor Beginn des Spieles platzieren die Teilnehmer ihre Einsätze und dann geht es auch schon los.

Für Blackjack gibt es unterschiedlichste Strategien, um möglichst erfolgreich zu spielen, letzten Endes ist aber viel vom Glück abhängig und der Erfolg lässt sich somit nicht wirklich planen. Verpönt – aber nicht gesetzliche verboten – ist dabei das Kartenzählen, wie in den Kinofilmen „21: Blackjack“ oder auch „Rain Man“ zu sehen. Üben hilft aber auf jeden Fall und so kann man in diversen Online Casinos wie Mr Green Blackjack spielen – oft sogar kostenlos, dann aber natürlich ohne Gewinnchance.

 

Jackpot Translation auf Twitter

Jüngsten Schätzungen zufolge wird das VR Glücksspiel bis 2021 um 800 Prozent wachsen. Damit erübrigt sich die Frage, ob Virtual Reality für Online Casinos von Belang ist. Sie haben aber ohnehin die Zeichen der Zeit erkannt und arbeiten im Verein mit den Entwicklern fieberhaft daran, die in sie gesetzten Erwartungen zu erfüllen. In der Tat sind denn auch bereits die ersten VR Casino Spiele auf dem Markt. Und weitere werden unter Garantie folgen.

 

Slots in der virtuellen Realität

On 21.03.2017, in Trending Topics, by TRENDINGS

Beeindruckend waren sie, die technologischen Sprünge der letzten Jahre im Bezug auf das Thema VR, also der virtuellen Realität. Gerade die von konservativer Seite zu unrecht belächelte Gamingbranche hat hier große Verdienste geleistet. Dieser Fortschritt ist auch vor dem Casino-Genre nicht stehen geblieben. Trotz der bahnbrechenden Entwicklungen scheint nach wie vor nicht all zu viel Aufmerksamkeit auf die ambitionierten Projekte gefallen zu sein. Zeit, dies zu ändern.

Vegas
Copyright: https://pixabay.com/en/gambling-slot-machine-casino-game-602976/

 

Seit den Anfängen des westlichen Glücksspiels bis heute in das digitale Zeitalter hat sich  Roulette stets den Platz eines der relevantesten und beliebtesten Spiele gesichert. Kein Wunder, schließlich glänzt das Konzept des Spieles im klassischen Casino ebenso wie in der Online-Spielhalle auf ganz eigene Weise. Doch worin genau ist der universelle Erfolg des Roulettes begründet?

Roulette
Copyright: Pixabay

 

Marketing für Online-Games

On 10.12.2016, in Trending Topics, by TRENDINGS

Die Entwicklung des Online Gaming ist faszinierend. In gerade mal etwas mehr als 15 Jahren hat sich im Internet ein riesiges und vielseitiges Angebot der unterschiedlichsten Arten von Online-Games entwickelt. Beachtlich ist diese Geschwindigkeit vor allem dann, wenn man den Vergleich mit der herkömmlichen Videospielindustrie zieht, die sich bis zur Verbreitung des Internets eher langsam voranentwickelt hat. Diese einzigartige Geschwindigkeit hat dazu geführt, dass es heute einen riesigen Wettbewerb in jedem Online-Games-Genre gibt. Daher sind effiziente Marketingstrategien wichtig, um sich in diesem Getümmel zu behaupten.

 

Der eSports – (Wett)markt

On 02.12.2016, in Trending Topics, by TRENDINGS

Es steht außer Zweifel, dass die eSports-Szene derzeit einen veritablen Boom erlebt. Diese Entwicklung ist sehr leicht anhand einiger Kennzahlen ablesbar. Egal ob es die Millionen Spieler an den eigenen Konsolen, die Zehntausenden Zuschauer in den Veranstaltungshallen der wichtigsten Turniere der Welt oder die siebenstelligen Preisgelder für die Creme de la Creme des eSports sind, der Aufstieg dieser vormals als Freizeitbeschäftigung für gelangweilte Nerds verschrienen Wettkämpfe, scheint unaufhaltsam.

 

Technologischer Fortschritt steht niemals still. Vor allem Grafiken und Sound für Videospiele verbessern sich jedes Jahr, denn immerhin ist die Spieleindustrie eine der erfolgreichsten Unterhaltungsbranchen der Welt. Bedenkt man die eher technischen Anfänge von Videospielen in den 1950er Jahren, dann ist die Entwicklung zu einer der größten Freizeitgestaltungsformen unserer Zeit besonders beeindruckend.

Anfängliche Verbesserungen waren zum Beispiel die Einführung vom Mehrspielermodus und die Möglichkeit, den Spielstand zu speichern. Daraufhin folgten Entwicklungen wie der Joystick und Handyspiele und verbesserte Bildauflösungen wie HD und 4K. Eine neue Technologie, die momentan besonders stark im Vordergrund steht, sind 360-Grad-Videos und Virtual-Reality-Brillen. Beide sind dabei, die Welt der Unterhaltung komplett zu revolutionieren.