Apple contra Samsung

On 30.11.2011, in Apple, News, by TRENDINGS

Erst zwei Wochen ist es her, da hat Samsung sein Galaxy Tablet 10.1 in modifizierter Form vorgestellt. So wollten die Koreaner zumindest noch ein bisschen auf den Zug des Weihnachtsgeschäfts aufspringen. Denn seitdem Apple den Verkaufstop gegen das Galaxy Tab erwirkt hat, geht Samsung stramm an dem Umsatz der Tablet-Schiene vorbei. Daher die Modifizierung, die sich vor allem in einer ausgeprägten Design-Veränderung äußert.

Das ähnliche Design zum iPad von Apple war Auslöser des monatelangen Patentstreits zwischen den beiden Technologie-Giganten. Mit dem Galaxy Tab 10.1N war somit ein Weg geebnet für den Verkauf in Deutschland. Hiesige Mobilfunkfirmen werben bereits in ihren neuen Angebotsprospekten mit dem Galaxy Tab. Doch weit gefehlt wer dachte, dass nun Ruhe einkehrt.

Für viele doch überraschend hat Apple abermals beim Landgericht Düsseldorf eine einstweilige Verfügung erwirkt und fordert erneut einen Verkaufstop. Samsung kann jedoch den größten Teil des Weihnachtsgeschäfts mitnehmen, da erst am 22.Dezember über den Antrag entschieden wird. Solange ist das neue Modell im Handel verfügbar. Die Allgemeinheit ist ob des neuen Streits sehr genervt. Das zeigen diverse Einträge in Foren, als die Nachricht publik wurde.

In Australien tut sich derweil auch etwas. Dort herrscht seit Oktober ein Verkaufstop. Das hoben die Richter in Sydney jetzt wieder auf. Sie bezeichneten die Entscheidung zugunsten des US-Unternehmens als deutlich falsch. Bis Freitag kann Apple gegen diese Entscheidung Einspruch einlegen. Das dies geschieht dürfte jedoch klar sein. Kein Ende in Sicht….

Tags:  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.