Das neue iPad startet

On 16.03.2012, in Apple, by TRENDINGS

Heute war es endlich soweit – das Warten der Apple-Fans wurde zuerst in Australien gestillt. Den kalendarischen Herbst auf dem fünften Kontinent, konterte Apple mit seinem xten Frühling. Das neue iPad ging erstmals über die Ladentheke. Mit dem Sonnenaufgang folgten Verkaufsstarts in Japan, Europa und letztlich in den USA. Insgesamt ging der weltweite Verkauf in zehn Ländern los – Freitag 8 Uhr Ortszeit, wenngleich ausgewählte Shops eher öffnen durften.

200 Apple-Kunden warteten in Melbourne auf die Öffnung des Shops. Als es soweit war, mussten Sicherheitskräfte die losgelöste Menge beruhigen und unter Kontrolle halten. Im japanischen Tokio warteten im Stadtteil Ginza fast 500 Kunden bis zu 40 Stunden auf den Verkaufsstart. Ryo Watanabe war der erste in der Reihe. Im vergangenen Jahr war beim Start des iPad 2 „nur“ als 14ter platziert. Jetzt war er der Erste nach 37 Stunden. „Allein dadurch, dass der Bildschirm besser geworden ist, muss ich es haben“, sagte er. Moderat ging es hingegen in Hongkong zu. In Singapur war teilweise mehr Personal als Kunden bei Öffnung der Läden anwesend. Dafür präsentierten sich die Deutschen ebenfalls als Apple-Verrückt. 350 Menschen warteten in Frankfurt vor dem Apple-Store geduldig auf die Ladenöffnung. Die Apple-Angestellten begrüßten die Kunden mit einer La Ola-Welle und Handschlägen. Zahlreiche Medien hatten Reporter und Kamerateams geschickt.

Der Ansturm war letztlich weltweit sehr groß, die „Panik“ blieb jedoch überall aus. Analysten sehen das Gerät nicht so stark, da es keine revolutionären Design-Änderungen hergibt. Die Wartezeit beträgt mittlerweile jedoch drei Wochen. Gleichzeitig fällt aber der Preis des iPad 2, was diesem Gerät noch einmal einen Schub geben wird.

Tags:  

One Response to Das neue iPad startet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.