iPad 3 geht in Produktion

On 23.11.2011, in Apple, by TRENDINGS

Apple macht Dampf. Mit Hochdruck arbeitet das amerikanische Unternehmen daran, den Nachfolger des erfolgreichen iPad 2 fertig zu stellen. Nicht zuletzt weil die Konkurrenz um Samsung, Amazon oder HTC mit leistungsstarken Tablet-PC’s nachlegt. Um das Vorhaben zu realisieren, dass man bereits ab dem Frühjahr 2012 das neue iPad 3 kaufen kann, hat Apple gleich drei Hersteller mit der Produktion beauftragt. Das will zumindest das Magazin „CNet“ erfahren haben.

 

So sollen drei Firmen beauftragt worden sein 10 Zoll große OXGA-Displays zu fertigen. Displays mit dieser Bezeichnung haben marktüblich eine Auflösung von 2048 mal 1536 Pixel. Im Vergleich zum iPad 2 ist es eine vierfach höhere Auflösung. Allerdings kann es niicht als Retina-Display bezeichnet werden, da es nur rund 260 dpi Punktdichte erreicht. Hersteller der Displays sollen übrigens, wen wundert es: Samsung, sowie LG und Sharp sein. Erste fertige Geräte sollen demnach ab Dezember fertig gestellt sein. Große, benötigte Stückzahlen, um damit auf den Markt zu gehen, jedoch nicht vor Februar oder März.

 

Nach Meinung der Apple-Spezialisten von „iLounge“ dürfte das neue ipad 0,7 Millimeter dicker sein. Das wäre bei einem 10-Zoll-Display allerdings noch immer sehr dünn. Amazon kündigte indes an, dass man im Jahr 2012 ebenfalls zwei neue Tablets herausbringen wird. Eine Variante mit einem 8,9 Zoll Bildschirm und die andere ebenfalls mit einer Größe von 10 Zoll.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.