Schwaches iPad bei der CES

On 13.01.2012, in Apple, by TRENDINGS

Kaum Unterschiede zum iPad 2 soll das auf der CES herumgereichte (angebliche) iPad 3 von Apple aufgewiesen haben. Dabei scheint es immer sicherer, dass die dritte Generation im Februar oder März auf den Markt kommen wird. Dafür spricht die gestartete Massenproduktion.

Das iPad 3 soll laut Foxconn ein 9,7 Zoll-Display haben. Zudem kann man mit einer Retina-Auflösung rechnen. Darauf weist das iOS-5-Betriebssystem bereits hin. Die Auflösung wäre dann 2.048 x 1.536 Bildpunkte. So will auch Konkurrent Samsung sein kommendes Tablet ausstatten. Allerdings will  Apple bereits im Herbst 2012 die Konkurrenz schocken – mit seinem iPad 4!

Doch nicht den Zweiten vor dem ersten Schritt machen. Das iPad 3 wird mit einem leistungsstarken Akku aufweisen. Es wird von mehr als der doppelten Leistung als zum iPad 2 gesprochen – von 14.000 mAh. Das bisherige „A5“ getaufte System-on-Chip soll durch den Nachfolger „A6“ abgelöst werden, der wieder eine ARM-CPU mit einer PowerVR-Grafikeinheit kombinieren wird, die dann der Power VR 6 Generation angehören würde.

Das bei der CES gereichte iPad 3 war kaum verändert, es war eher ein leicht verändertes iPad 2. Der Prototyp war aus einer früheren Entwicklung. Es war noch kein Retina-Display verbaut und das Chassis war noch dicker, als es letztlich beim fertigen iPad 3 erwartet wird.

Tags:  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.