Siri macht Probleme beim iPhone 4S

On 21.10.2011, in Apple, by TRENDINGS

Das der US-Elektronikkonzern Apple stets neue Verkaufsrekorde aufstellt ist nichts neues. Das iPhone 4S verkaufte sich allein am ersten Wochenende vier Millionen mal. Der Hype auf Apple-Produkte erreichte damit einen neuen Höhepunkt. Es waren vor allem die neuen Funktionen, die den Run auf das neue Smartphone einleiteten. Zwar wurde ein gänzlich neues Gerät erwartet, aber mit Siri, dem neuen Sprachassistenten würde die enttäuschte Apple-Gemeinde entschädigt.

 

Doch nun ist ausgerechnet das Sprachprogramm Siri dafür verantwortlich, dass erste Probleme öffentlich werden. So ermöglicht Siri den Zugriff auf die Kernfunktion des Geräts, leider ohne zuvor das Gerät per Code zu entsperren. Es können per Spracheingabe Anrufe getätigt werden, das Adressbuch durchforstet oder die Weckfunktion manipuliert werden. Zwar gibt es Hilfe für die Nutzer das Problem zu beseitigen, doch hat es zur Folge, dass man einen lästigen Code eingeben muss, um Siri nutzen zu können. In den Einstellungen kann man diese Änderung vornehmen.

 

Im Menüpunkt „Mitteilungen“ kann bestimmt werden, wann verpasste Anrufe angezeigt werden sollen und wann nicht. Denn auch hier tritt die Problematik auf, dass selbst mit deaktiviertem Siri verpasste Anrufe beantwortet werden können. Auch dieses Missbrauchsrisiko lässt sich allerdings durch das Deaktivieren der Funktion in den Einstellungen des Geräts vermeiden. Es ist davon auszugehen, dass ein Softwareupdate die derzeitigen Probleme beseitigen wird. Bis dahin gilt: Gerät nicht irgendwo unachtsam liegen lassen.

 

Tags:  

One Response to Siri macht Probleme beim iPhone 4S

  1. TRENDINGS sagt:

    #Siri macht Probleme beim iPhone 4S http://t.co/RNn3FQkb #apple #iphone4s

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.