Crowdfunding für Ubuntu Edge

On 16.08.2013, in News, by TRENDINGS

Ubuntu-Entwickler Canonical hat eine Crowdfunding-Kampagne für sein neuestes Projekt, das Smartphone „Ubuntu Edge“, ins Leben gerufen. Mark Shuttleworth, der Gründer von Ubuntu, beschreibt seine neueste Entwicklung als ein „ultimatives Konvergenzgerät“, das alle Vorzüge eines Mobiltelefons mit der Leistungsstärke eines Desktop-PCs vereint.

Ubuntu Edge (64 x 9 x 124mm) arbeitet mit einem dualen Betriebssystem und funktioniert sowohl mit Ubuntu mobile als auch mit Android. Das Gerät kann an einen beliebigen Monitor angeschlossen werden und verwandelt sich somit in einen vollwertigen PC, auf dem sämtliche Ubuntu-Desktopfunktionen genutzt werden können. Das Smartphone ist mit einem Multicore-CPU-Prozessor ausgestattet und verfügt über 4GB RAM und einen 128GB großen internen Datenspeicher. Anders als bei den meisten anderen Mobilfunkgeräten, besteht der Bildschirm aus besonders robustem Saphirglas und der Akku ist dank Siliziumanodentechnologie extrem langlebig. Weitere Ausstattungsmerkmale sind u.a. Bluetooth 4, WLAN, GPS, Stereolautsprecher sowie eine 8- bzw. 2-Megapixel-Kamera (Vorderseite).

Über die internationale Crowdfunding-Plattform Indiegogo sollen innerhalb eines Monats insgesamt 32 Millionen US-Dollar generiert werden, damit das Gerät in einer limitierten Auflage von 40.000 Stück in Produktion gehen kann. Mehr als 20.000 Förderer aus aller Welt haben sich bereits an der Initiative beteiligt. Besonders große Unterstützung fand das Projekt bisher in den USA, Großbritannien und Deutschland.

Shuttleworth hat sich gezielt für Crowdfunding als Finanzierungsmethode entschieden, denn seiner Meinung nach ist dies die „beste Möglichkeit, um diese innovativen Technologien schneller auf den Markt bringen“ zu können.

Technologiebegeisterte Förderer können sich noch bis zum 21. August 2013 mit einem Betrag ihrer Wahl an dem Projekt beteiligen. Wer so großzügig ist und eine Summe über 695 Dollar bereitstellt, erhält zum Dank im Mai 2014 sogar ein Exemplar dieses innovativen Smartphones.

 

Bildquellenangabe: obs/Canonical

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.