Firefox 4 schlägt ein

On 24.03.2011, in News, by TRENDINGS

Mozillas neustes Werk, der lange herbei gesehnte Firefox Browser der vierten Generation, hat sprichwörtlich eingeschlagen wie eine Bombe. Anhand der von Mozilla Glow stammenden Zahlen, wurde der Browser in den ersten 24 Stunden satte 4,7 Millionen Mal heruntergeladen. Mit diesem Wert hat Mozilla Microsofts Internet Explorer 9 um Längen geschlagen. Zum Vergleich zu Firefox 4, kam der IE9 auf „nur“ 2,35 Millionen Downloads in den ersten 24 Stunden. Das entspricht durchschnittlich 27 Downloads pro Sekunde.

Vor drei Jahren noch schaffte es der Firefox 3 acht Millionen Mal heruntergeladen worden zu sein – auch in den ersten 24 Stunden seines Daseins. Allerdings ging es damals auch darum, dass Mozilla sich um einen Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde bemühte. Firefox 4 ist ein Browser mit einem sehr hohen Standard. Er bringt neue Features mit sich, die im Gegensatz zum IE 9 auch mit Windows XP kompatibel sind. Neue neue Sicherheits- und Privatsphäre-Einstellungen, verkürzte Ladezeiten und eine verbesserte Javascript-Engine sind die wichtigste Neuerung. WebM, Googles Videoformat wird ebenso unterstützt, wie auch 3D-Grafiken mit WebGL und 3D-Beschleunigung.

Es wird allgemein erwartet, dass Firefox 4 Mozilla neue Marktanteile beschaffen wird. Derzeit nutzen 400 Millionen Anwender weltweit einen Mozilla Browser. Im letzten Monat verlor man ein Prozent Marktanteil an Chrome von Google. Dieses Prozent erhofft man sich mit der vierten Version zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.