HP mit neuen Ultrabooks

On 09.05.2012, in News, by TRENDINGS

Der mobile Markt ist um einige Attraktionen reicher. HP hat mit dem Envy 6 ein neues 15,6 Zoll-Ultrabook mit Radeon HD 7670M auf den Markt gebracht. Zudem hat HP mit dem Envy 4 und dem Spectre Pro Ultrabooks mit den neuen Intel Core-i-Prozessoren der dritten Generation und aktueller Mitteklasse-Grafik aus dem Hause AMD auf den Markt gebracht.

Das Envy 6 ist mit 2,2 Kilogramm Gewicht und einer Dicke von 19,8 Millimeter kein Elitegerät. Allerdings punktet es mit seinem 15,6-Zoll-Display (1.366 x 768 Pixel), Ivy-Bridge-Core-i5 und der Mittelklasse-Grafik AMD Radeon HD 7670M deutlich. Etwas mehr Ultrabook-Feeling versprüht das HP Envy 4. Mit einem Gewicht von 1,8 Kilogramm und der Dicke von 19,8 Millimetern ist es zwar ebenfalls weder eine besondere Schlankheit noch ein Leichtgewicht unter den ultraportalen Notebooks, dafür misst das Display handlichere 14 Zoll (1.366 x 768 Pixel). Obwohl das Mainboard im Envy 4 problemlos Ivy-Bridge-CPUs aufnehmen sollte, kommt ein Core i3 mit HD-3000-Grafik aus der Vorgängergeneration Sandy Bridge zum Einsatz.
Beide Geräte haben einen Arbeitsspeicher von 8 GByte. HP Envy 4 und Envy 6 sind ab Juli verfügbar und kosten 700 Euro aufwärts. Mit Ivy-Bridge-CPU, 128-GByte-SSD und 13,3-Zoll-Display bietet HP ab Juli auch das Spectre Pro an. Es misst an der dicksten Stellte 17,7 Millimeter und wiegt ab rund 1,4 Kilogramm. Damit ist es deutlich mobiler als Envy 4 und 6, spielt mit einem Startpreis von 1.200 aber zugleich in einer ganz anderen Liga.

Tags:  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.