iOS 4.3.1 veröffentlicht

On 29.03.2011, in News, by TRENDINGS

Das Upate für iPhone 4, 3 GS, iPad und iPod Touch der dritten und vierten Generation wurde von Apple bereitgestellt. Es einige Fehler beheben, zudem generelle Verbesserungen bringen. So wurde laut Apple behoben, dass es zu Problemen bei der Herstellung von Verbindungen kam. Sporadische Grafikfehler auf dem iPod Touch 4 sei ebenfalls behoben, wie auch Fehler bei der Anmeldung bei einigen Webseiten. Ein Flimmern auf TV-Geräten beim Anschluss von iPad, iPhone und iPod sei ebenso Geschichte. Vor allem Kunden von Vodafone mit dem iPhone 3GS dürften zufrieden sein. Die Schwierigkeiten beim Einbuchen ins Netz sind mit iOS 4.3.1 verschwunden.

Die in Pwn2Own entdeckte Anfälligkeit in Safari bleibt unbehandelt. Laut Apple enthält iOS 4.3.1 lediglich Sicherheitsinhalte früherer iOS-Software-Updates. „iOS 4.3.1 behebt nicht den Pwn2Own-Bug“, schreibt der Sicherheitsforscher Charlie Miller. „Es ist seltsam, Apple hat ihn mit dem Mac-OS-X-Update beseitigt, aber nicht mit dem iPhone-Update.“

Nutzern, die einen Jailbreak nutzen, wird vor der Installation des iOS 4.3.1 gewarnt. Der Hacker MuscleNerd warnte auch User des iPad2 vor der Installation. IOS 4.3.1 unterstützt übrigens nur die GSM-Version. Nutzer des US-Providers Veriton Wireless, schauen mit diesem Update, wie schon beim iOS 4.3., abermals in die Röhre. Die CDMA-Version für das iPhone von Verizon, findet demzufolge keine Beachtung.

Tags:  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.