PS Vita startet in Europa

On 22.02.2012, in News, by TRENDINGS

Schleppend in Japan gestartet, geht es heute in Europa los. Man darf gespannt sein, wie sich die neue tragbare Spielkonsole PS Vita aus dem Hause Sony hierzulande im Vergleich zu Japan schlägt. Große Warenhausketten haben die Werbetrommel ordentlich gerührt und bieten die Vita plus Spiel für unter 300 Euro an.

Sony will sich klar vom Smartphone-Spieletrend absetzen. Sie setzen auf Vollpreisspiele, die denen der großen Konsole sehr nahe kommen. Das primäre Ziel ist die User mit Spielangeboten zu gewinnen. Titel wie „Uncharted“, „WipeOut“, „Ultimate Marvel vs. Capcom 3“ oder „FIFA Football“ von EA Sports stehen im Fokus des japanischen Herstellers. Allerdings ziehen nicht alle Spieleentwickler mit. So werden Spieleriesen wie Activision, Take 2 oder Konami keine Spiele für PS Vita liefern. Je nach Erfolg dürfte sich dies aber noch ändern. Auch das mittlere Preissegment will Sony ansprechen. So stehen etliche Download-Titel im Preis von 5 bis 20 Euro zur Verfügung. Es wird vermutet, dass genau dies die Nische sein wird, in der die mobilen Konsolen in Zukunft „überleben“ können.

Die WLAN-Version wird 250,- Euro kosten, die UMTS-Version kostet 300,- Euro. Als Speichermedien stehen Karten mit 4, 8 oder besser gleich 16 GByte zur Verfügung. Die Internetfunktionen sind allerdings eher semioptimal. Der Browser baut Seiten langsamer auf, als man dies von anderen Smartphones gewohnt ist und spielt zudem noch keine Videos ab. Neben vorinstalliertem Google Maps findet man auch kostenlose Apps für Facebook, Twitter, Flickr und Foursquares im Download-Store. YouTube fehlt bislang ebenso wie E-Mail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.