RIM mit Software für iOS und Android

On 03.04.2012, in News, by TRENDINGS

Im letzten Jahr kündigte Research In Motion (RIM) eine Software Blackberry Mobile Fusion für Android und iOS an. Diese Zusammenführung beider Betriebssysteme ist vor allem für Behörden und Firmen von Vorteil. So kann man nun Blackberrys als auch Android- und iOS-Geräte von einer Web-Konsole aus verwalten. Bereits im Februar war sie für Blackberry eingeführt worden.

RIM verkündet zudem, das Mobile Fusion unter Blackberry 10 schon bei dessen Start zur Verfügung stehen wird. Das Programm sehe AES-Verschlüsselung mit 256 Bit vor und ermögliche es IT-Abteilungen, ihre Regeln und Vorschriften durchzusetzen. Sogar mehrere Geräte können vom Nutzer verwendet werden. Natürlich ist das Nutzen nicht kostenlos, nur die App selbst. Der Zugriff auf die Clients ist mit Kosten verbunden. Entweder 4 Dollar pro Monat und Anwender oder einmalig 99 Dollar pro Anwender. Aber es ist auch eine 60 Tage währende Probe möglich, die kostenfrei zu haben ist. Zudem wird RIM Mengenrabatte gewähren.

„Damit Blackberry Mobile Fusion komplexe Management-Aufgaben für iOS-Geräte übernehmen kann, entwickelt RIM einen Client für diese Geräte, der Teil der Gesamtlösung sein wird“, sagte ein iOS-Entwickler bereits vergangenen Monat bei LinkedIn. Mit Mobile Fusion geht RIM die Herausforderungen an, dass sich auch seine Konkurrenten in der Geschäftswelt etabliert haben.

Tags:  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.