Sony under Attack

On 06.05.2011, in News, by TRENDINGS

Im Internet kursieren Gerüchte, dass Sony abermals Opfer von Attacken werden soll. Am Wochenende soll laut eines Hacker-Beobachters eine dritte große Angriffswelle anrollen. Ziel sollen Webseiten von Sony-Servern sein. Nach dem Angriff sollen Daten veröffentlicht werden, die zum Beispiel Namen, Adressen und Kreditkartennummern etlicher Sony-Kunden beinhalten könnten.

 

Zur Zeit beschäftigen sich das FBI, das Department of Justice, der Kongress, der Staatsanwalt von New York sowie Datenschutz-Organisationen in Großbritannien, Kanada und Taiwan mit den Angriffen gegen Sony. Sollte der vermeintliche Angriff gelingen, wäre dies schon das dritte Mal in wenigen Wochen, dass die japanische Firma den Angriffen nicht standhalten könnte.

 

Sony vermutet das Anonymus, eine bekannte Hacker-Gruppe Urheber der Angriffe sei. Die Hacker dementieren zwar vehement, doch Sony sieht sich bestätigt, weil sie im Februar einen Hacker (genannt Geohot) der Gruppe verklagt hatte. Geohot soll nach Auffassung Sonys gegen den  Digital Millennium Copyright Act, das Urheberrecht sowie weitere Bundesgesetze und Gesetze des Staates Kalifornien gegen Computerbetrug verstoßen haben. Bekannt wurde Geohot für etliche Jaulbreaks für das iPhone von Apple. Später einigten sich der Hacker und Sony. Geohot entfernte den Key sowie das Anleitungsvideo für Hacks der Playstation 3 aus dem Internet. Es war zuvor bei Youtube zu sehen.

Anschließend erfolgten die groß angelegten Angriffe. Anonymus bezichtigt Sony der Unfähigkeit, weist weiter die Schuld von sich. Ganz gleich wer nun die Urheber sind, oder ob es auf die Unfähigkeit Sonys zurückzuführen ist. Der Schaden am Kunden wird immer größer, die Lobby der Firma dagegen schwindet zusehendst.

Tags:  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.