Technologie für die Online-Spiele

On 20.04.2015, in News, by TRENDINGS

Casinos im Internet haben sich im Laufe der vergangenen Jahre sehr stark entwickelt. Schon bei einem kurzen Blick auf die Website eines der vielen Anbieter, die sich mittlerweile im Internet etabliert haben, dürfte Ihnen auffallen, dass die Auswahl an Spielen hier enorm groß ist. Darüber hinaus gibt es noch viele weitere Möglichkeiten und Vorteile, auf die wir in diesem Artikel weiter unten noch ausführlicher eingehen werden. Vor allem hat sich allerdings die Technologie für die Online-Spiele, die Sie in Casinos im Internet finden, im Laufe von wenigen Jahren deutlich entwickelt, sodass Sie sich heute auf tolle Unterhaltung sowie auf umfangreiche technische Möglichkeiten freuen dürfen.

Immer mehr Änderungen im Angebot

Der technische Fortschritt hat vor Glücksspielen ganz allgemein nicht Halt gemacht. Ein gutes Beispiel dafür ist Poker. Hier haben viele Neuerungen und die moderne Technik dazu geführt, dass das Spiel mittlerweile nicht mehr allein an den Tischen von Casinos oder von Spielhallen zu finden ist. Stattdessen haben Spieler heute längst die Möglichkeit, selbst in der eigenen Handfläche zu pokern, wenn sie mit dem Smartphone oder mit einem kleinen Tablet auf der Website eines Pokeranbieters aktiv sind. Dabei sind sowohl echte Einsätze als auch kostenlose Demoversionen möglich, mit denen man seine eigenen Strategien erst einmal in Ruhe und ganz ohne Risiko testen kann – sogar gegen echte Spieler.

Ein kurioser Aspekt dabei ist die Tatsache, dass sich sogar die Strategie, die beim Poker zum Erfolg führt, ein wenig verändert hat. Es gibt eine ganze Reihe von erfahrenen Spielern, die das auf die Technologie zurückführen, die das Spiel in einigen Aspekten verändert. Das ist vor allem deshalb interessant, weil Poker mit seinen zahlreichen Varianten schon seit einigen Jahrzehnten in Casinos gespielt wird. Allerdings haben scheinbar wenige Jahre neuer Technik und die zunehmende Verbreitung im Internet dazu geführt, dass sich das Spiel geändert hat.

Die wichtigsten Veränderungen beim Poker sind dabei in den ersten Jahren des neuen Jahrhunderts aufgetreten. Vor der Jahrhundertwende lagen die normalen Einsätze für das Weiterspielen am Tisch im Durchschnitt bei 60 bis 70 Prozent aller Einsätze. Diese Form der Einsätze ging allerdings innerhalb weniger Jahre im Schnitt deutlich zurück. Das wiederum hat dazu geführt, dass viele Spieler ihr Verhalten am Tisch ebenfalls ein wenig anpassen mussten, wenn sie nicht von der jüngeren Generation um ihre Gewinne gebracht werden wollten. Das ist allerdings nicht unbedingt negativ, vielmehr handelt es sich hier um eine ganz natürlich Evolution, wie sie auch bei anderen Spielen beobachtet werden kann.

Neue Stars werden immer bekannter

Ungefähr seit dem Jahr 2000 ist die Zahl der Superstars beim Poker immer größer geworden. Diese Spieler sind innerhalb kürzester Zeit Multimillionäre geworden, allerdings haben sie dafür hart gearbeitet. Schließlich ist es nicht selbstverständlich, an einem Tisch Gewinne zu erzielen, wenn man Platz nimmt und seine Einsätze platziert. Solche Gewinne setzen hartes Training voraus, allerdings hatten Stars wie Tom Dwan oder Phil Ivey es sicher auch durch das Internet deutlich leichter als die Spielergeneration vor ihnen, weltweit bekannt zu werden. Legenden wie Doyle Brunson oder der mittlerweile verstorbene Dave „Devilfish“ Ulliott waren allerdings auch von Beginn an dabei.

Natürlich ergibt die Popularität dieser und vieler anderer Spieler durchaus Sinn. Da Poker heute für eine Vielzahl von Spielern sehr leicht zugänglich ist, interessieren sich immer mehr Menschen dafür. Das führt wiederum zu einer größeren Bekanntheit der Stars der Szene. Zugleich sind Spieler wie Ivey oder Dwan jedoch nicht unbedingt Menschen, die alle Klischees erfüllen, die man vielleicht von Pokerspielern hat. Nichtsdestotrotz gehören sie zu den besten Spielern in der Geschichte von Poker, in der es zudem schon viele Legenden gegeben hat.

Beim Online-Poker sieht es noch ein wenig komplizierter aus. Anfang 2011 hat ein mysteriöser Spieler, der mit sehr hohen Einsätzen an den Tischen aktiv war, damit begonnen, sich einen eigenen Namen zu machen. Er war vor allem bei PokerStars im Internet aktiv und zog hier die Aufmerksamkeit der anderen Nutzer auf sich. Sein Benutzername war Isildur1, später stellte sich allerdings heraus, dass es sich dabei um den schwedischen Pokerprofi Viktor Blom handelte. Er stieg in der Szene schnell auf, erlitt dann jedoch den einen oder anderen Verlust, bevor er schließlich gegen andere Stars wie Tom Dwan, Dan Cates oder Daniel Negreanu antrat.

Zusätzliche Varianten auch in anderen Bereichen

Natürlich hat nicht nur Poker im Laufe der vergangenen Jahre von den neuen Möglichkeiten profitiert, die das Internet bietet. Andere Glücksspiele sind durch die Möglichkeit, online zu spielen, ebenfalls noch populärer geworden, als sie vielleicht ohnehin schon waren. Sportwetten sorgen heute zum Beispiel für Umsätze, die zuvor kaum jemand für möglich gehalten hätte. Das gilt noch mehr, seit die Möglichkeit, auch mit Hilfe von mobilen Geräten auf Spiele oder andere Ereignisse zu setzen, gegeben ist. Selbst Websites, auf denen Bingo angeboten wird, bringen eine ganz neue Generation von Spielern an die virtuellen Tische. Werbung im Internet richtet sich hier vor allem an Frauen, die von Zeit zu Zeit ein wenig spielen wollen.

Alles in allem ist die Zukunft von Glücksspielen somit nicht besonders überraschend. Casinos in den Vereinigten Staaten sind mittlerweile dazu übergegangen, das eine oder andere Spiel aus dem Programm zu nehmen, das zwar über eine große Tradition verfügt, heute jedoch nur wenige Spieler anlockt. Vor allem junge Spieler sollen natürlich gelockt werden, schließlich stellen diese die Zukunft der Branche dar. Traditionelle Spielautomaten, Tische, an denen Craps gespielt wird oder andere sehr altmodische Varianten sind heute nicht mehr ganz einfach zu vermarkten. In einigen Casinos gibt es hingegen schon heute ganz neue Attraktionen, die zwar auf den ersten Blick kein Geld bringen, die jedoch neue Spieler anlocken sollen. Dazu zählen zum Beispiel Tattoo-Studios sowie die eine oder andere Attraktion.

Eine weitere Alternative, die sich ebenfalls vor allem an eine jüngere Zielgruppe richtet, sind neue Technologien für Smartwatches, die Konzerne wie Apple oder andere Hersteller heute in Hülle und Fülle vermarkten. Diese intelligenten Uhren lassen sich mit Hilfe der richtigen Software mit einem Spielautomaten verbinden, die klassischen einarmigen Banditen werden auf diese Weise intelligent und bieten viele neue Funktionen. Bei Apple lassen sich viele Funktionen dann zum Beispiel mit Hilfe von Siri, der intelligenten Sprachsteuerung auf mobilen Geräten, aktivieren. Auf diese Weise können dann sicher noch einige tolle Funktionen in Spielautomaten einbauen lassen, und auch Online-Slots dürften von solchen Möglichkeiten profitieren. Mehr zu diesem Thema wird auch immer wieder auf Websites veröffentlicht, in denen es um Online-Automatenspiele geht.

Neue Technik sorgt für spektakuläre Angebote

Als Vorreiter der Virtual Reality-Technik gilt die Oculus Rift, eine futuristische Brille, mit deren Hilfe sich virtuelle Räume vor das eigene Auge projizieren lassen. Auf der Website des Herstellers gibt es bereits heute das eine oder andere sehr spannende Video. Darin lässt sich bereits jetzt erahnen, welche Möglichkeiten Casinos – und natürlich Fans von Glücksspielen – in den kommenden Jahren haben werden

Schon beim ersten Blick auf diese Videos wird deutlich, dass man sich als Spieler wohl an einen Pokertisch setzen kann, ohne von der eigenen Couch aufstehen zu müssen. Trotzdem ist es dann möglich, die Körpersprache der anderen Spieler am Tisch zu beobachten und sich vielleicht sogar mit diesen zu unterhalten. Auch Spiele wie Blackjack oder Roulette dürften mit Hilfe von Virtual Reality in einem Online-Casino zu einem großartigen Erlebnis werden.

Für die Betreiber von Casinos bieten die Hersteller der entsprechenden Software zudem das eine oder andere Angebot, mit dem sich der Umsatz steigern lassen dürfte. Bei Net Entertainment etwa gibt es bereits heute eine Technologie, die unter dem Namen „Extend your Casino“ vermarktet wird. Kurz gesagt lässt sich damit das Verhalten von Spielern analysieren, um diesen das eine oder andere personalisierte Angebot machen zu können. Auf diese Weise sollen sich Fans von bestimmten Glücksspielen nicht mehr nach wenigen Minuten trennen, wie es heute im Durchschnitt der Fall ist. Stattdessen wird dann im Idealfall deutlich länger gespielt, was sich bei den Casinos wiederum in Form von höheren Gewinnen niederschlägt.

Insgesamt spielt es also kaum eine Rolle, für welche Art von Spielen Sie sich in erster Linie interessieren. Sämtliche Glücksspiele, die in Casinos im Internet zu finden sind, dürften von der neuen Technologie deutlich beeinflusst werden. Viele neue Möglichkeiten führen sicher zu besserer Unterhaltung. Ob Sie das positiv oder negativ betrachten, hängt natürlich vor allem von Ihrer Einstellung zu Glücksspielen allgemein ab. Allerdings werden sich ganz bestimmt einige Stars finden, die mit Hilfe der neuen Technologie für die Online-Spiele im Casino viel Geld verdienen und große Berühmtheit erlangen werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.