Jan 17

Apple CEO Steve Jobs nimmt legt erneut eine Pause aus gesundheitlichen Gründen ein.

Während der Auszeit von Steve Jobs übernimmt Apple COO Tim Cook das Tagesgeschäft übernehmen. Steve Jobs bleibt weiterhin der CEO der Firma Apple.

Hier ist der genaue Wortlaut der E-Mail, die Steve Jobs heute morgen an alle Apple Mitarbeiter gesendet hat:

Team,

At my request, the board of directors has granted me a medical leave of absence so I can focus on my health. I will continue as CEO and be involved in major strategic decisions for the company.

Jan 15

Immer mehr Menschen gehen mit ihren Handys ins Internet. Um mit seinem iPhone von Apple oder mit seinem Android-Smartphone online gehen zu können, werden IP-Adressen benötigt. Zur Zeit wird das Internetprotokoll IPv4 verwendet, deren Kapazität vier Milliarden verschiedene IP-Adressen beinhaltet. Doch immer mehr online-fähige Geräte, ist diese Grenze fast erreicht. Somit soll noch in diesem Jahr auf das neue Protokoll Ipv6 umgestellt werden. Problem hierbei ist, dass mit dem neuen Protokoll ein Datenschutzproblem die Folge sei. Einige der modernen Smartphones würden unter IPv6 ihre Hardware-Kennung ins Internet übertragen. Mit der Kennung ist der Besitzer im Netz erkennbar. Betroffen sind demnach iPhones und Android-Geräte. Dies berichtet das Computermagazin „c’t“ in seiner neuen Ausgabe.

Tags:
Jan 14

Zehn Jahre ist es erst her, dass die Online-Enzyklopädie Wikipedia online ging. Wenn heutzutage jemand etwas nachschlagen will, Wikipedia weiß es. In diesen zahn Jahren haben unzählige freiwillige Autoren das größte Nachschlagewerk der Welt erschaffen. In Zahlen: 276 Sprachen – 17 Millionen Artikel – Monatlich 12 Milliarden Seitenaufrufe! Allein die deutsche Version kann 1,1 Millionen Artikel zum Gesamtwerk beitragen. Wikipedia gehört somit zu den zehn wichtigsten Webseiten weltweit. Mitgründer und Autor des ersten Artikels ist Jimmy Wales, 44-jähriger US-Amerikaner aus Huntsville, Alabama.

Jan 13

Der Release des iOS 4.3 Beta hat einige Überraschungen mitgebracht.

Schaut man sich den Code der Firmware iOS 4.3 genauer an so findet man einige neue iPhone und iPad Modelle.

Ist eines davon das neue iPhone 5 und das iPad 2?

Jan 13

Die neue Firmware iOS 4.3 für das iPhone 4, 3GS, iPad, iPod touch 4G, 3G und Apple TV wurde heute früh von Apple released.

Wer auf iOS 4.3 Beta geupdated hat und jetzt wieder auf das iOS 4.2 oder iOS 4.1 downgraden möchte, befolgt die Anleitung der amerikanischen Kollegen von RedMond Pie:

NOTE: This guide will only work if you have SHSH blobs saved for the respective firmware you downgrading to.

Step 1: Download the required old ipsw firmware files. (Download links: iOS 4.2.1iOS 4.1iOS 4.0.2iOS 4.0.1)

Jan 13

Apple arbeitet derzeit an einer Vollversion von iOS 4.3. Die derzeitige Version 4.2.1 ist seit November letzten Jahres auf dem Markt. Wann die neue Version voll verfügbar ist, wurde noch nicht bekannt.

Die nur für registrierte Entwickler zur Verfügung gestellte Beta-Version 4.3, unterstützt iPod, iPhone 4 und 3GS, sowie iPod Touch ab der 3. Generation. Alle früheren Generationen unterstützen die neue Version leider nicht. Zusätzlich inbegriffen bei der Beta-Version, ist eine neue Testversion der Apple-TV-Software.

Tags:
Jan 13

Seit heute ist Google Places als eigene iPhone App im AppStore von Apple verfügbar.

Leider ist die App noch nicht aus dem Amerikanischen ins Deutsche übersetzt. Hier wollte Google die App wohl möglichst schnell auf den Markt zu bringen um dann per Updates nachzubessern.

Die Ergebnisse der Umkreissuche nach lokalen Geschäften, Restaurants oder Hotels sortiert die Ergebnisse standardmäßig nach Entfernung und nicht nach Bewertungen. Die Bewertungen heben die Google Places App von der sehr beliebten kostenlosen iPhone App “Around Me” ab.

Jan 12

Der Google-Webbrowser Chrome unterstützt künftig nicht mehr den Videokompressionsstandard H.264.

Dieser gehört zu den populären Techniken , die zur Verbreitung von Videos via Internet dient. Die Chrome-Macher wollen mit dem Rauswurf den hauseigenen Videostandard Webm pushen. Dieser habe sich laut Google seit der Einführung im Mai letzten Jahres sehr gut entwickelt.

Da Mozilla den H.264 nie unterstützt hat, dürfte man sich dort über Googles Entscheidung freuen.

Tags:
preload preload preload