Jan 14

Die Nutzer des Kindle von Amazon können sich auf eine erhebliche Erleichterung freuen. Der Internethändler hat eine App veröffentlicht, die es Anwendern ermöglicht, Dokumente einfach und schnell von ihrem PC aus auf ihren Kindle zu schicken. Bisher mussten die Anwender des Kindle, die gekauften Dokumente an eine bestimmte E-Mail-Adresse von Kindle senden. Das fällt mit der neuen App „Send to Kindle“ zukünftig weg.

Tags:
Jan 04

Einer Studie des Marktforschungsunternehmens „Flurry“ zur Folge, gab es einen neuen Downloadrekord von Apps zwischen Weihnachten und Neujahr. „Flurry“ gleicht die selbst ermittelten Daten stets mit den offiziellen Daten von Google und Apple ab.

So wurden in der Sylvesterwoche über eine Milliarde Apps runtergeladen. Dies ist ein Anstieg von rund 60 Prozent gegenüber einer normalen Dezemberwoche. Bei den Downloads ist die USA klarer Spitzenreiter mit 509 Millionen Apps. China rangiert auf Platz Zwei mit „nur“ 99 Millionen Apps. Es folgen Großbritannien und Kanada, erst dann folgt Deutschland. 40 Millionen Apps ergeben Platz Fünf in dieser Rangliste. Da Weihnachten in Asien keinen so hohen Stellenwert hat, seien die Zahlen mit dem Westen der Welt nicht unbedingt messbar.

Tags:
Okt 11

Lange gewartet nun da, die Facebook-App für das iPad von Apple.

 

Bislang mussten sich Nutzer des Tablet-PC’s mit der mobilen Webseite des Netzwerks zufrieden geben, nun gibt es die lange erwartete offizielle Facebook-Anwendung für das iPad und dessen Nachfolger, dem iPad 2.

 

Direkt aus der App können die Nutzer Fotos und Videos hoch laden, sogar in HD-Qualität.  Die Darstellung von Fotos nutzt den größeren Bildschirm der Tablets. Spiele des sozialen Netzwerks werden im Vollbildmodus angezeigt. Natürlich sind alle bekannten und beliebten Features greifbar mit der App. Kontakte werden am rechten Rand dargestellt, Mitteilungen jeglicher Art oben und links sind Gruppen, Listen und Spielen anwählbar.

Tags:
Aug 09

Google+ Invites

In der letzten Nacht hat Google ein Update für die iOS-App zum hauseigenen sozialen Netzwerk, Google+, veröffentlicht. Von nun an wird mit dieser App auch das iPad und iPod touch unterstützt. Bislang konnte nur das iPhone damit bedient werden. Zudem gab es einige Verbesserungen, verlautete das Unternehmen. Die neue Version 1.0.2.1966 bringt die Neuerung mit sich, dass es nun Einstellungen für die Gruppenkonversation gibt. Die nennt sich bei Google+ bekanntlich Huddle. Die Entwickler haben zudem an der Performance und an der Stabilität ihrer mobilen Anwendung gearbeitet, allerdings dürften iPad-Besitzer nach der Installation der Google+-App enttäuscht sein. Es gibt nämlich keine Anpassung an das größere Displays des Tablets, prinzipiell ein Versäumnis und ärgerlich für die Anwender. Jedoch wurde die Auflösung der iPhone-Version verdoppelt.

Tags:
Jun 30

Google+ soll der Gegenpol zu Facebook werden. Da sich die Userschar von Facebook monatlich zehntausendfach erhöht, arbeitet Google fieberhaft an der Umsetzung. Google+ befindet sich derzeit in der Testphase mit einer begrenzten Nutzerschaft. Doch trotzdem ist bereits eine App für das neue soziale Netzwerk des Suchmaschinenanbieters verfügbar.

 

Wenn Sie die runtergeladene App starten, erscheinen fünf Icons – „Stream”, „Huddle”, „Photos”, „Profile” und „Circles”. Ebenso können neue Nachrichten, Kommentare und Erwähnungen eingesehen werden.

 

Tags:
Jan 31

Microsoft zahlt Umsätze für Entwickler aus

Vor drei Monaten startete Microsoft seinen Marketplace, bei denen Apps für Windows Phone 7 bezogen werden können. Nun hat  Microsoft damit begonnen, den Entwicklern der Apps die Umsatzbeteiligung auszuzahlen. Da das Abrechnungssystem beim Start des Onlineshops noch nicht abgeschlossen war, erfolgt die Auszahlung letztlich später als geplant.

Zukünftig soll laut Microsoft die Umsatzbeteiligung monatlich ausgezahlt werden. Sowohl für den Marketplace für Windows Phone 7, als auch für den Vorgänger Windows Mobile 6.x.

Jan 08

4700 fleischverarbeitende Betriebe sind bereits vorsorglich gesperrt. Ganz besonders sind Eierbauern von diesen vorrübergehenden Schließungen betroffen.

Ein neues Jahr – ein neuer Skandal. Dioxin-Skandal in Deutschland. Mit Dioxin verseuchtes Tierfutter wurde weit verbreitet eingesetzt, so dass bereits mehrere 100.000 Eier vernichtet werden mussten. Jeder Smartphone-Nutzer kann nun mit einer App Dioxin-Eier aufspüren.

Barcoo, eine Barcode-Scanner-Software, hat ihre Datenbank um die Erzeugercodes belasteter Eier erweitert. Die Daten stammen von den Verbraucherzentralen.

Tags:
Dez 25

ZDNet.de-App ab sofort im App Store


Die neue ZDNet.de-App ist kompatibel zu iPhone, iPod touch und iPad ab iOS 3.1. Eine App für Android-Handys ist derzeit in der Entwicklung. Die App bietet Zugang zu News-Berichten, Blogs, Mobile, IT-Business, Test & Technik, sowie Developer.
Der Vorteil ist, dass man mit dieser App, Offline-Zugriff auf die Artikel hat. Zwanzig Artikel speichert das Tool pro Kategorie, für den Zeitraum von ein bis drei Tage. Das Zeigen von Bildern und Videos ist darin enthalten, nach einer Registrierung auch eine Kommentarfunktion. Mit einem Klick kann man seine Kommentare zudem auf Twitter und Facebook posten, oder diese per Mail versenden.

Tags:
preload preload preload