Die Nachricht vom zerstörten Blumenkübel im Lokalteil „Neuenkirchen“ der Münsterschen Zeitung entwickelt sich seit Tagen zum echten Internet Hype.

Der Buzz nahm seinen Ursprung in einem Tweet auf Twitter von einem Redakteur oben genannter Zeitung am frühen Donnerstag Morgen. Dieser twitterte den Artikel, den eine Praktikantin der Zeitung verfasst hat an seine 2.000 Follower. Der Sender des Tweets ist bekannt für seine zynischen und ironischen Tweets und so wieder dieser Tweet dankbar von der Twitter Gemeinde aufgenommen und durch seine Follower als Multiplikatoren innerhalb von Stunden über die ganze Welt gestreut.