Seit dem 26. Januar 2015 gilt ein verschärftes Sexualstrafrecht, das auch den Umgang mit Videos und Bildern im Netz beeinflusst. Bereits im November stimmte der Bundestag der Verschärfung zu. Nicht nur Bilder, die die Nacktheit von Personen unter 18 Jahren zum Gegenstand haben und gegen Bezahlung angeboten werden, stehen nun unter Strafe, sondern auch Aufnahmen, die den höchstpersönlichen Lebensbereich beeinträchtigen können. Was heißt das nun für Partybilder, Familienschnappschüsse vom Strandurlaub und andere Bilder, die mal eben mit dem Smartphone gemacht und ins Netz hochgeladen werden?