Bedarf an Auto-Navis sinkt

On 15.08.2011, in News, by TRENDINGS

Navigationsgeräte wie die Produktpalette von TomTom sind auf einem deutlichen Abwärtstrend. Im Jahr 2011 wird ein voraussichtliches Minus von 11 Prozent erwartet. Dagegen steigt die Nachfrage für softwarebasierte Lösungen, wie die Navi-Apps für Handys und Tablet-PC’s. In Zahlen ausgedruckt bedeutet das Minus, eine Reduzierung auf 3,1 Millionen verkaufter Geräte in diesem Jahr. Im Vorjahr wurden noch 3,5 Millionen Geräte an die Nutzer gebracht. Die Prognose, die der IT-Branchenverband BITKOM veröffentlichte, beruht auf aktuellen Daten des Marktforschungsinstituts European Information Technology Observatory (EITO).

Tomtom in der Kritik

On 28.04.2011, in News, by TRENDINGS

Tomtom ist in den Niederlanden in die Kritik geraten. Das Unternehmen gehört zu den größten Navigationsgerätehersteller und hatte vor geraumer Zeit seine gespeicherten Verkehrsdaten an die niederländische Regierung verkauft. Allerdings nutzte die Regierung die Daten zu anderen Zwecken wie von Tomtom angenommen. Angedacht vom Navi-Hersteller war, dass mit den Daten der Aufbau des Straßennetzes verbessert wird. Doch die Regierung des Nachbarlandes nutzte die Daten um Temposünder zur Kasse zu bitten. Tomtom Chef Harold Goddijn entschuldigte sich nun dafür.