Der virtuelle Trend im iGaming

On 04.07.2017, in Trending Topics, by TRENDINGS

Seitdem die ersten Brillen für virtuelle Realität auf den Markt kamen, arbeitet die iGaming-Industrie an der Umsetzung auf PCs und mobilen Geräten. Die gesamte Industrie bereitet sich auf einen radikalen Wandel der Benutzeroberflächen vor.                      

by Guido van Nispen

Eine völlig neue Erfahrung soll die virtuelle Realität in die Kasinos bringen, mit einem Knopfdruck wird der Kunde in die luxuriösen Kasinos in Las Vegas versetzt. Die Geschwindigkeiten des Internets und die gesteigerte Leistungsfähigkeit der Prozessoren und Grafikkarten wird es in naher Zukunft auch für den normalen Benutzer möglich machen, auf seinem Gerät die Illusion einer anderen Realität zu generieren. Im Moment werden Kapazitäten benötigt, die nur extrem schnelle Computer bieten können, dies wird sich aber in kurzer Zeit ändern.

Die vor wenigen Jahren auf den Markt gebrachte i5-Serie von Intel bietet nur noch 30% der Leistung der heutigen i7 Serie und dieses Jahr stellt Intel die neue Prozessorgeneration vor, die nochmals um 50% schneller sein soll als die aktuelle Linie. In den nächsten Jahren wird die Prozessorleistung sich voraussichtlich jedes Jahr verdoppeln. Rechenleistung wird immer erschwinglicher und damit auch die Möglichkeit, rechenintensive Programme fließend ablaufen zu lassen. 

Aber nicht nur die Prozessorleistung ist für die virtuelle Realität wichtig. Auch bei den Speichermedien ist ein schneller Datenfluss notwendig, um dem Benutzer die Illusion der virtuellen Realität zu ermöglichen. Die letzte Generation der Festplatten konnte einen Datenfluss bis zu 6 GB/Sekunde ermöglichen, während die neuen SSD-Festplatten bis zu 20 GB/Sekunde erlauben. Die Geschwindigkeit wird durch solide Speicherchips mit hohen Busraten ermöglicht.

by Stefan Ledwina

Um die momentane Geschwindigkeit der Prozessoren und des Internet zu nutzen, wird im iGaming-Bereich die Live-Integration des Spielers angeboten. Sie gilt als Übergang zur virtuellen Realität, ohne dass ebenso viel Rechenleistung benötigt wird. Auf dem Bildschirm wird eine Live-Schaltung der Tische und Spiele angeboten, mit dem sich der Spieler wie an einem echten Tisch in Las Vegas fühlt. Dabei wird der Tisch und der Croupier in Echtzeit aufgenommen und dem Spieler auf den Browser gezeigt, wie es bei den Live Dealern im Live Casino William Hill angeboten wird. Dem Spieler wird der Übergang von dem 2D Bildschirm zu der aufwändigen virtuellen Realität mithilfe von Echtzeit-Übertragungen vereinfacht.

Bis jetzt ist noch niemand bereit, einen exakten Termin zu nennen, wann die ersten Spieler die virtuelle Realität in Online-Kasinos genießen können. Dafür hängt noch zu viel von der Entwicklung der neuen Technologien ab, die die benötigten Rechenleistungen einem Großteil der Bevölkerung zur Verfügung stellen können. Die Online-Kasinos werden aber unter den ersten sein, die diesen Service zur Verfügung stellen können, obwohl auch andere Branchen durchaus daran interessiert sind. 

by archer10 (Dennis) 98M Views

Nach dem Stand der Technik und der Weiterentwicklung der verschiedenen Technologien zu urteilen, werden die ersten wirklichen Anwendungen der virtuellen Realität schon nächstes Jahr vorgestellt. Der Benutzer kann sich auf eine völlig neue Art der Kommunikation mit der Computertechnologie einstellen, in der die Online-Kasinos wohl einen bedeutenden Anteil haben werden. Wer schon jetzt über die benötigte Rechenleistung verfügt, kann sich im Internet über die ersten Demo-Programme freuen.  

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.