W3C: Features von HTML5 sind komplett

On 08.01.2013, in Trending Topics, by TRENDINGS

W3C HTML 5Das World Wide Web Consortium W3C hat bekannt gegeben, dass alle Spezifikationen von HTML5 jetzt komplett sind. Als nächstes will das Konsortium die ärgerliche Browser-Defragmentierung für die öffentliche Webplattform in Angriff nehmen.

Vielleicht von der kürzlichen Kritik des Facebook-Geschäftsführers Mark Zuckerberg angespornt, hat W3C heute bekannt gegeben, dass die Definition der HTML5- und Canvas-2D-Spezifikationen jetzt komplett ist.

Diese Neuigkeit bedeutet nicht, dass HTML5, welches von seinen Anhängern als Meilenstein der öffentlichen Webplattformen angekündigt wurde, über vollständige W3C Spezifikationen verfügt, sondern eher, dass die Features von HTML5 und Canvas 2D jetzt komplett sind. Laut W3C haben Unternehmen und Entwickler somit „ein stabiles Ziel für deren Umsetzung und Planung.“

„Ab heute wissen Unternehmen, auf was sie sich bei HTML5 in den kommenden Jahren verlassen können und was ihre Kunden erwarten werden“, sagte Jeff Jaffe, Vorsitzender von W3C. „Ebenso werden Entwickler wissen, welche Fähigkeiten kultiviert werden müssen, um von Smartphones, Autos, Fernsehern, E-Books, digitalen Anzeigen und anderen, noch unbekannten Geräten umgesetzt werden zu können.“

Zu den Herausforderungen der weitläufigen Verbreitung von HTML5 gehört die Browser-Defragmentierung. Wie W3C verlauten ließ, widme es den Standardisierungsprozess nun ganz der Interoperabilität und führe Tests aus „um sicherzustellen, dass die Spezifikationen mit allen Browsern, Autoren-Tools, E-Mail-Clients, Servern, Content Management Systemen und anderen Web-Tools kompatibel sind und von ihnen angewendet werden können.“

Bei diesem Prozess werden aktuelle HTML5-Anwendungen analysiert und Prioritäten für die Entwicklung von Prüfmethoden festgelegt. Auch die W3C-Community wird in die Entwicklung der Testmethoden einbezogen. Die HTML-Arbeitsgruppe schätzt, dass diese Implementationsphase, nach deren Abschluss W3C die endgültige HTML5-Empfehlung veröffentlichen möchte, bis Mitte 2014 andauern wird.

Die W3C-Community wird auch weiterhin an der Optimierung der Spezifikationen arbeiten und die bestehenden Erweiterungen verbessern und neue hinzufügen, um die eingebaute HTML5-Zugänglichkeit, responsive Bilder und adaptives Streaming zu vervollständigen.

Bildquellenangabe: © Gerd Altmann / pixelio.de