Gelockerte Lizenzbestimmungen und Kältetest

On 06.02.2012, in Apple, News, by TRENDINGS

Apple musste viel Kritik einstecken, nachdem sie iBooks 2 vorgestellt hatten. Es ging vor allem um die harten Lizenzbestimmungen. Sie untersagten den Autoren ihre Werke auch auf anderen Plattformen anbieten zu können. Zudem können zwar eigene Werke erstellt werden und man kann auch eBooks im ePub-Standard öffnen, jedoch kann man derzeit mit keinem gängigen ePub-Reader die elektronischen Bücher von iBooks Author öffnen.

Tags:  

iBooks 2 schlägt ein

On 24.01.2012, in Apple, by TRENDINGS

Nur wenige Tage nach dem Start der neuen Bildungsoffensive von Apple, sind erste Zahlen verfügbar. Letzte Woche stellten Eddy Cue und Phil Schiller  im New Yorker Guggenheim Museum  iBooks 2, iBooks Author und iTunes U vor. Dabei geriet iBooks Author schnell in die Kritik, weil Texter und Schriftsteller nur über Apple vermarkten dürfen. Zeitgleich erschienen im iBook Store erste Lehrbücher. Und die Resonanz an den Lehrbüchern ist riesig.

Tags:  

iBooks 2 neu vorgestellt

On 19.01.2012, in Apple, by TRENDINGS

Seitdem es Computer und das Internet gibt ist die Zahl der Hobbyschriftsteller nach oben explodiert. Diesen Boom hat Apple gleich genutzt und eine E-Book-App geschaffen. Zudem verhilft die kostenlose Anwendung iBooks Author den Schriftstellern ihre Werke an den Mittelsmänner vorbei, direkt ihren Lesern als E-Book zu präsentieren. Nun gibt es mit iBooks 2 eine neue Version. iBooks Author sowie die iBooks-2-App stehen ab sofort kostenlos auf dem Mac App Store zur Verfügung.

Tags: