iBooks Author sorgt für Empörung

On 21.01.2012, in Trending Topics, by TRENDINGS

Die neue, von uns beschriebene Apple-Software iBooks Author hat zu Empörungen bei Autoren und Entwicklern geführt. Die Software ermöglicht, das Laien und Profis interaktive Digitalbücher gestalten können. Zwar ist sie kostenlos beziehbar, allerdings ist in den Lizenzbestimmungen verankert, dass die damit gestalteten Bücher nur bei Apple verkauft werden dürfen.

Der Wortlaut in den Lizenzbestimmungen: „Wenn Sie eine Gebühr für ein Buch oder ein anderes Werk verlangen, das Sie mit dieser Software erstellt haben, dürfen sie diese nur über Apple verkaufen oder vertreiben.“ iBooks Author  bietet viele Vorlagen, kombiniert Funktionen von Präsentations-, Textverarbeitungs- und Multimediaprogrammen.

Tags:  

iBooks 2 neu vorgestellt

On 19.01.2012, in Apple, by TRENDINGS

Seitdem es Computer und das Internet gibt ist die Zahl der Hobbyschriftsteller nach oben explodiert. Diesen Boom hat Apple gleich genutzt und eine E-Book-App geschaffen. Zudem verhilft die kostenlose Anwendung iBooks Author den Schriftstellern ihre Werke an den Mittelsmänner vorbei, direkt ihren Lesern als E-Book zu präsentieren. Nun gibt es mit iBooks 2 eine neue Version. iBooks Author sowie die iBooks-2-App stehen ab sofort kostenlos auf dem Mac App Store zur Verfügung.

Tags: