iPad 2 vom Apple-Chef enthüllt

On 02.03.2011, in News, by TRENDINGS

Trotz schwerer Krankheit ließ es sich Apple-Chef Steve Jobs nicht nehmen, sein neustes Werk selbst zu enthüllen – das iPad 2.

Mit Standing Ovations wurde der Firmen-Chef gefeiert bei der Präsentation der neusten Generation der Apple Tablet-PCs. Vor wenigen Tagen war Steve Jobbs der Apple-Hauptversammlung fern geblieben, umso größer die Überraschung, dass er nun an der jüngsten Veranstaltung teilnahm.

Die günstigste Version des iPad 2 mit WLAN und 16 Gigabyte kostet 499 Dollar. Die 32 und 64 Gigabyte-Version schlägt mit jeweils 599 Dollar zu Buche. Ist das Tablet zudem noch UMTS-fähig kommen nochmal je nach Version zwischen 130 bis 230 Dollar dazu, so dass die teuerste Ausführung 829 Dollar kosten wird.

Der Verkaufsstart für das nur 8,8 Millimeter hohe Gerät ist in den USA für den 11.März angesetzt. 14 Tage später wird es in Deutschland und 25 weiteren Ländern zum Verkauf angeboten werden. Mit 8,8 Millimeter ist um ein Drittel dünner als sein Vorgänger. Selbst das iPhone 4 ist 0,5 Millimeter dicker. Bei 600 Gramm Gewicht hat es zudem leicht abgenommen. Es ist wie erwartet mit zwei Kameras ausgerüstet und hat eine Batterieleistung von ca. 10 Stunden, ein Stand-by von ungefähr einem Monat. Die Grafikleistung hat sich um das neunfache verbessert, der Prozessor arbeitet doppelt so schnell wie das iPad der ersten Generation.

Tags:  

Patent für iPad-Ständer

On 07.02.2011, in News, by TRENDINGS

Apple steht für Innovationen. Nun hat das US-Unternehmen ein neues Patent angemeldet – einen iPad-Ständer.

Der Ständer ist einklappbar, man kann mit Schrauben, Saugnäpfen oder Magneten fixieren.

Das man das iPad im Hoch- und Querformat nutzen kann, dafür sorgt die sich um 90 Grad drehbare Stütze.

Bereits für den ersten Nachfolger des iPads, dem iPad 2 ist der Ständer entweder schon eingebaut, oder aber als Zubehör verfügbar.

Tags:  

Brodelnde iPad 2 Gerüchteküche

On 21.01.2011, in News, by TRENDINGS

Das iPad 2 kommt, das ist klar. Aber wie wird Apple die neue Generation aussehen? Bekommt es eine feste Abdeckung? Wie viele Kameras bekommt es? Klar scheint nur, das es mindestens eine Kamera bekommen wird. Zudem soll einen Nähesensor bekommen. Dieser Sensor könnte automatisch den Bildschirm sperren, wenn beispielsweise die Abdeckung einer Schutzhülle geschlossen wird.

Bei der Display-Auflösung herrscht Uneinigkeit. Bisher war man davon ausgegangen, dass Apple die Pixelanzahl vervierfacht, also die Auflösung seines Tablets der zweiten Generation verdoppeln würde. Das wären 2048 x 1536 Pixel. Somit hätte das Display die Bezeichnung „Retina“ verdient.

Nach Auffassung einiger Experten spricht wenig dagegen. Apple sei quasi gezwungen die Auflösung zu verdoppeln, da aus technischen Gründen kleinere Steigerungen nicht möglich. Das hat natürlich zur Folge, dass sehr hohe Kosten für ein technisch hoch gerüstetes Display entstehen, welches es dann mit super-hoher Auflösung aufwartet.

 

Wenn man einen Vergleich anstellen will zwischen dem iPad und dem Nachfolgemodell, so kann es mit der Verbesserung vom iPhone zum iPhone 3GS gleichtun. Dort war seitens der Hardware nur die Verbindung zum schnelleren Mobilfunknetz als Neuerung erkennbar. Letztlich bleibt stehen, dass sich die Grafikleistung stark verbessern wird und die Arbeitsspeichererweiterung für einen schnelleren Nachfolger sorgen wird.

Brodelnde iPad 2 Gerüchteküche

 

Das iPad 2 kommt, das ist klar. Aber wie wird Apple die neue Generation aussehen? Bekommt es eine feste Abdeckung? Wie viele Kameras bekommt es? Klar scheint nur, das es mindestens eine Kamera bekommen wird. Zudem soll einen Nähesensor bekommen. Dieser Sensor könnte automatisch den Bildschirm sperren, wenn beispielsweise die Abdeckung einer Schutzhülle geschlossen wird.

Bei der Display-Auflösung herrscht Uneinigkeit. Bisher war man davon ausgegangen, dass Apple die Pixelanzahl vervierfacht, also die Auflösung seines Tablets der zweiten Generation verdoppeln würde. Das wären 2048 x 1536 Pixel. Somit hätte das Display die Bezeichnung „Retina“ verdient.

Nach Auffassung einiger Experten spricht wenig dagegen. Apple sei quasi gezwungen die Auflösung zu verdoppeln, da aus technischen Gründen kleinere Steigerungen nicht möglich. Das hat natürlich zur Folge, dass sehr hohe Kosten für ein technisch hoch gerüstetes Display entstehen, welches es dann mit super-hoher Auflösung aufwartet.

Wenn man einen Vergleich anstellen will zwischen dem iPad und dem Nachfolgemodell, so kann es mit der Verbesserung vom iPhone zum iPhone 3GS gleichtun. Dort war seitens der Hardware nur die Verbindung zum schnelleren Mobilfunknetz als Neuerung erkennbar. Letztlich bleibt stehen, dass sich die Grafikleistung stark verbessern wird und die Arbeitsspeichererweiterung für ein schnelleren Nachfolger sorgen wird.

Tags:  

iPhone 5 & iPad 2 Hinweise im iOS 4.3 Code

On 13.01.2011, in Apple, by TRENDINGS

Der Release des iOS 4.3 Beta hat einige Überraschungen mitgebracht.

Schaut man sich den Code der Firmware iOS 4.3 genauer an so findet man einige neue iPhone und iPad Modelle.

Ist eines davon das neue iPhone 5 und das iPad 2?

iPhone 5 & iPad 2 mit Dual-Core CPU?

On 27.12.2010, in Apple, by TRENDINGS

Das iPhone 5 und das iPad 2 werden mit einem Dual-Core CPU ausgestattet.

Das behauptet zumindest ein Analyst von Rodman & Renshaw. Apple möchte das iPhone 5 und iPad 2 mit einem Dual-Core CPU ausstatten um mit dem PlayBook von RIM und dem Motorale Tablet, das auf Android Honeycomb läuft, mithalten zu können.

Der US Analyst behauptet:

Apple is on track to refresh the iPad by March and iPhone by late summer. A key component upgrade across these platforms will be a dual-core processor featuring a pair of 1GHz ARM Cortex A9 cores.

Falls es wirklich so kommen sollte, dann sind das iPhone 5 und das iPad 2 die ersten beiden iOS Produkte von Apple, die auf einem Dual-Core Chip laufen. Da das aktuelle iPhone 4 und das iPad beide auf dem gleichen A4 Chip laufen, sollte es kein großes Problem für Apple sein, den gleichen Chip im iPhone 5 zu verbauen, der auch im iPad 2 genutzt wird.

Desweiteren hat der US Analyst gegenüber CNET auch folgendes zum Verizon iPhone gesagt:

iPhone volumes could also be maintained at the 15 million/quarter level through next year. The launch at Verizon could support an incremental 8 million units.

Wir dürfen gespannt sein womit Apple uns noch in den Monaten überraschen wird und wann der Release Termin sein wird…

iPad 2 kommt

On 25.12.2010, in News, by TRENDINGS

IPad 2 hinten angeblich flach

Laut eines japanischen Blogs wird das iPad 2 eine flache Rückseite bekommen – wie das iPod touch. Am Rand leicht verkleinert, soll die Breite und die Bildschirmgröße gleich bleiben.

Zudem wird ein Rutschen verhindert, wenn der User den Geräterand antippt.

Als größte Änderung wird erwartet, dass Apple die Position der Lautsprecher ändert.

Die sollen an der Vorderseite sitzen, verhindert dort eher ein Abdecken. Die Reichweite soll zudem erhöht werden.

Tags:  

iPad 2?!

On 18.08.2010, in Apple, by TRENDINGS

iPad 2 schon Weihnachten?

Wer Apple kennt weiß, dass sobald ein Gerät gut läuft möglichst schnell aber spätestens Weihnachten eine neue Generation released wird.

Hacker haben im Code des iOS 4 Hinweise auf die nächste iPad Generation gefunden. Experten mutmaßen dass es sich dabei um das iPad 2 oder das iPad Mini mit 7 Zoll Display handeln könnte.

Im Code der Firmware iOS 4 lässt sich der Gerätename „iProd2,1“ finden. Das gefundene Codestück ermöglicht eine automatische Aktivierung ohne iTunes und lässt auf einen Feldversuch schließen. Ähnliche Code Schnipsel konnte man schon vor dem offiziellen Release des iPad finden. Das iPad hieß damals im Code „iProd0,1“.

Nun streiten sich die Experten ob es ein iPad 2 mit geänderter Hardware oder das iPad Mini mit 7 Zoll Display werden wird. TRENDINGS ist sich sicher dass die Apple Gemeinde bald aufgeklärt werden.