Bereits vor zwei Jahren berichteten verschiedene Medien wie die PC-Welt online von Forschungen, die mit Solarzellen aus dem Drucker experimentieren. Moderne Druckverfahren und Spezialtinte ermöglichen den Druck von elektronischen Schaltkreisen auf dünne Folien. Der Ansatz, dass preiswerte Materialien Energie liefern und das jeweils zugeschnitten auf den persönlichen Bedarf, ist die Grundidee der Forscher. Die 3PV-Technologie könnte vieles verändern, angefangen beim Aufladen des Handy-Akkus bis hin zur Hauswand mit Solar-Efeuranken. Australische Universitäten haben die Technologie entwickelt und wollen sie so bald wie möglich auf den Markt bringen.